Schlagwort: Klimaschwindel

„Klimaleugner kommen öfter zu Wort als Klimaforscher“

von AR Göhring und Andreas Demmig

Wissenschaftler von der Universität von Kalifornien veröffentlichten eine Studie im renommierten „Nature Communications“, nach der „Leugner der Klimakrise“ öfter zu Wort kämen als die Weltuntergangs-Verkünder. Eine offensichtlich kontrafaktische Behauptung in Zeiten von Al-Gore-Nobelpreisen und Gretamanie. Wie kommt man auf so etwas?

Weiterlesen

Menschengemachte Schwankungen*

Markus Schär*
Die Temperaturdaten der Schweiz zeigen für die jüngste Vergangenheit eine deutliche Erwärmung, vor allem nach einer Korrektur der Originaldaten. Haben die Meteorologen die Zahlen frisiert? Die Antwort ist schwierig, aber einige krasse Steigerungen geben zu denken.

Weiterlesen

Was hat der D-Day mit Greta Thunbergs „Klimarettung“ zu tun?

Der mediale Auftrieb um Greta Thunberg nimmt immer absurdere Züge an. Neben dem Doktortitel und wahrscheinlich dem Friedensnobelpreis im Oktober bekam die 16jährige schwedische Klimaretterin gerade den „Prix Liberté“, den Friedenspreis der französischen Normandie im Gedenken an den D-Day.
Was hat der Klimaschwindel mit den tapferen Soldaten zu tun, die am Omaha Beach für die Freiheit starben, wie wir es aus Spielbergs Film „Der Soldat James Ryan“ kennen?

Weiterlesen

Klima-Tamtam im TV: schon wieder – diesmal bei Maybrit Illner

Der empfehlenswerte Youtube-Kanal FMD bringt eine Übersicht der besten Szenen der aktuellen „Maybrit Illner“-Sendung. Zu Gast der konservativ-kritische Stefan Aust (Welt), zwei reiche Oberschichtkinder (1x von und zu, 1x Millionärsfamilie Reemtsma), Merkels/AKKs General Ziemiak (kein Berufsabschluß) und der ÖR-Klima-Mediziner Eckart von Hirschhausen, der wirtschaftliches Wachstum mit bösartigen Tumoren vergleicht.

Weiterlesen

Klima-Märchenonkel Schellnhuber im Morgenmagazin

von FMD, FMD’s TV-Channel

Die Klima-Propaganda läuft in den Öffentlich-rechtlichen seit letztem Sommer, und vor allem jetzt wieder, auf Hochtouren. Heute: PIK-Gründer Hans-Joachim Schellnhuber zu Gast im Morgenmagazin im Zweiten. Ausschnitt aus Sendung vom 15.03.2019, von mir kommentiert.

(PIK: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung)

Weiterlesen

Dr. Claus Kleber (ZDF heute Journal 3.8.18): „.. sich die Atmophäre „grundstürzend“ ändert!“

von Redaktion
Am 3.8.18 brachte das ZDF im heute Journal angekündigt von seinem Moderator, dem bekannten Klimakatastrophenprediger und Sachbuchautor in nämlicher Sache, Dr. Claus Kleber einen Beitrag zur Hitzeperiode dieses Sommers. Der Physiker und Klimatologe Prof. Dr. Werner Kirstein fühlte sich bemüßigt, diese permanent wiederholte Klimaktastrophenmeldung, diesmal sogar als mögliche „grundstürzenden“ Änderung der Atmosphäre angekündigt zu widerlegen mehr Objektivität und Sachlichkeit anzumahnen. Wohl wissend, dass diese beiden Begriffe für das ZDF und Claus Kleber lästige Fremdworte sind. Schauen und lesen Sie selbst

Weiterlesen

Meeresspiegel-Hysterie: Spekulationen vs. Fakten

Nun geht es wieder rund: „Meeresspiegel steigt immer schneller“ [1] … „Meeresspiegel steigt zunehmend schneller“ [2] „… Beschleunigung könnte dazu führen, daß der Anstieg im Jahr 2100 zehn Millimeter pro Jahr beträgt.“ [3] ; „könnte“, „würde“, „sollte“ oder „könnte auch nicht“ ; nur soviel ist gewiß: Weder die mehr als 100jährigen Pegelmessungen noch die 25jährigen SAT-Messungen zeigen eine Beschleunigung des seit der letzten Eiszeit steigenden Meeresspiegels. Der Anstieg hat sich im säkularen Maßstab seitdem immer mehr verlangsamt, ein anthropogenes CO2-Signal ist auch heute nirgendwo zu finden.
=======================================================

Weiterlesen

Klima-Klartext im Magazin COMPACT-Spezial : Fakten gegen Hysterie !

Auszug aus dem Editorial des COMPACT-Magazins „Spezial Nr.15“ (Jürgen Elsässer, Oktober 2017):
„Wie im seligen Realsozialismus wird auch das neue Konstrukt von quasi-religiösen Dogmen zusammengehalten, zu deren schlimmsten der Klimaschwindel gehört … Dabei bringen es die neuen Blockparteien fertig, die SED zumindest an einem Punkt noch zu unterbieten: Bei allem, was die roten Preußen politisch schlecht gemacht haben, zeigten sie doch Respekt vor den Naturwissenschaften. Nie wäre es ihnen in den Sinn gekommen, … der Chemie und Klimatologie mit CO2-Exorzismus den Garaus zu machen. Im Wettbewerb der Systeme haben die Kommunisten verloren, weil die Planbürokratie zu schwerfällig war. Aber jetzt, da in der EU die Brüsseler Kommissare und bei der deutschen Energieversorgung grüne Apparatschiks das Sagen haben, ist der vormals freie Westen in einer postbolschewistischen Kommandowirtschaft untergegangen …“

Weiterlesen

Klimarevolte in Afrika! Die wahre Klimakrise von Afrika

Hinweis der Redaktion: Der folgende Beitrag erschien zwar schon im September 2009, ist aber auch auf Grund der Verhandlungen des G20 Gipfels zum Thema immer noch hochaktuell. denn geändert hat sich .acht G20 Gipfel weiter- nichts!
Die Präsidentin der ugandische Menschenrechts- und Entwicklungs-Organisation CORE Fiona Kobusingye empört sich gegen die westliche Klimapolitik. Die reichen Länder wollten mit der Verteuerung und Verknappung von Energie, bewußt den gesamten afrikanischen Kontinent in Armut halten. Ihre Kernaussage ist, daß die heutige Katastrophe in Afrika Vorrang hat vor einer hypothetischen Klimakatastrophe in 100 Jahren. Wie Recht sie hat!

Weiterlesen
Wird geladen

Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Kalte Sonne