Monat: Oktober 2018

Ein von Energie befreiter Lebensstil: zu wenig Nahrung, kein sauberes Wasser, kein Strom, kein Zugang zu Gesundheits­vorsorge usw.

Dr. Klaus L.E. Kaiser
Der Energiebedarf für das gesamte Einfang-und-Speicher-System wäre drei bis fünf mal so hoch wie die Energiemenge, welche man direkt aus dem Treibstoff auf Kohlenstoffbasis erzeugen könnte.
Das „Kohlenstoff-Einfang-Syndrom [Carbon Capture Syndrome]
Verschwendung von (fossil erzeugter) Energie durch sinnfreie „Rettet-das-Klima“-Programme: an sich steht das CCS-Acronym für Carbon Capture and Storage“. Ich habe mir erlaubt, dieses „CCS“ etwas anders zu interpretieren.

Weiterlesen

Porträt eines Klima-Propagandisten, der sich als Journalist tarnt

DR. TIM BALL
Eine Sache, die Dr. Tim Ball nicht mag, ist wissenschaftlicher Betrug in Verbindung mit journalistischer Propaganda, um Leser zu täuschen und zu manipulieren. So ist es bei Seth Borenstein von der Presseagentur AP, der weder Wissenschaftler noch traditioneller Journalist ist; Er ist vielmehr ein Propagandist mit der einzigen Agenda, das Dogma der globalen Erwärmung voranzutreiben. ⁃ TN-Herausgeber

Weiterlesen

Neue Erkenntnisse über die fehlende anthropogene Ursache der Alpen-Gletscherschmelze in einer Fachveröffentlichung des Schweizer Paul Scherrer Instituts

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Das Schmelzen der Alpengletscher seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird oft als Hauptargument eines anthropogenen Klimawandels herangezogen. Eine jüngste Fachveröffentlichung, verfasst von Forschern aus der Schweiz, Italien und Australien, meldet gegen diese Vermutung begründete Zweifel an. Federführung war das Paul-Scherrer-Institut (PSI) in Person von Frau Prof. Dr. Margit Schwikowski, Leiterin Labor für Umweltchemie (PSI). Auf meine Bitte hin gestattete Frau Schwikowski freundlicherweise die Veröffentlichung des gesamten PSI-Textes in EIKE, wofür wir uns recht herzlich bedanken.

Weiterlesen

Noch mehr unange­brachte Empörung der Umwelt­aktivisten

Greg Walcher
Die Grünen sind wütend, weil das Innenministerium [der USA] ein Gesetz modifiziert hatte, mit welchem sie Energie und Landwirtschaft angreifen wollten.
Wie wir uns nach den guten alten Tagen sehnen! Das ist der Tonfall einiger Führer der Umweltindustrie, die Mord und Brand schimpfen hinsichtlich von Maßnahmen des Innenministeriums unter Präsident Trump. Die Neu-Interpretation des Zugvogelschutz-Gesetzes seitens des Ministeriums ist ein typisches Beispiel.

Weiterlesen

Newsletter abonnieren !

Sie werden zu neuen Artikeln benachrichtigt.


Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Solar Dynamics Observatory HMI Continuum