Eric Worrall

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat keine Zeit damit verschwendet, das katastrophale Versagen ihrer Regierung, auf die Warnungen vor der Flutkatastrophe zu reagieren, in eine Propagandakampagne für den Klimawandel zu verwandeln.

Angela Merkel ruft bei der Besichtigung der Flutschäden nach Maßnahmen bzgl. Klimawandel

„Die deutsche Sprache kennt kaum Worte für die Verwüstung, die hier angerichtet wurde“, sagte Merkel.*

[*Originalworte. Keine Rückübersetzung]

19. Juli 2021, HEIMERSHEIM, Deutschland: Der Bahnhof liegt in Trümmern, Autowracks liegen auf den Gleisen und entwurzelte Bäume säumen das Flussufer.

Hunderte in dem Dorf Heimersheim waren immer noch ohne Strom, als die Polizei am Sonntag die Trümmer durchkämmte, die das zurückgegangene Wasser hinterlassen hatte, um nach Leichen und potenziell brennbarem Material zu suchen.

Ähnliche Szenen spielten sich in ganz Westdeutschland und anderen Teilen Europas ab, wo die Aufräumarbeiten nach den katastrophalen Überschwemmungen der letzten Woche noch andauerten. Mindestens 180 Menschen sind gestorben, bestätigten die Behörden am Sonntag, Tausende weitere werden vermisst.

Als das Wasser der Ahr stieg, erzählte Zinat Hamsoro, 41, die im normalerweise ruhigen Heimersheim lebt, NBC News, dass sie gezwungen war, auf einen Hügel in der Nähe des Dorfes zu klettern und die Nacht dort zu verbringen.

„Es passierte so schnell, und wir wurden nicht gewarnt“, sagte sie am Sonntag. „Die Stadtverwaltung postete eine Warnmeldung auf ihrer Facebook-Seite, aber da war es schon zu spät.


„Die deutsche Sprache kennt kaum Worte für die Verwüstung, die hier angerichtet wurde“, sagte sie.

Sie sagte, die Wucht der Stürme lasse vermuten, dass sie „etwas mit dem Klimawandel zu tun haben“, und fügte hinzu: „Wir müssen uns beeilen, wir müssen schneller werden im Kampf gegen den Klimawandel.“


Mehr lesen: https://www.nbcnews.com/news/world/angela-merkel-calls-climate-change-action-she-surveys-deadly-flood-n1274310

Ich frage mich, welche Vorkehrungen für Bewohner getroffen wurden, die Facebook nicht nutzen. Gab es einen wirklichen Plan, wie man auf eine drohende Überschwemmung reagieren sollte, wie z. B. eine Hotline für die Kontaktaufnahme mit den lokalen Presseorganen? Gab es keine Notfallteams, die bereit waren, Hochwasserschutzmaßnahmen zu ergreifen? Oder war das Posten auf Facebook alles, was der Stadtverwaltung kurzfristig einfiel?

Und die größte Frage: Warum hat Merkel offenbar erwartet, dass sie jemand anruft, um sie zu warnen? Warum hat ihre Regierung die Situation nicht proaktiv überwacht, indem sie täglich mit Meteorologen in Kontakt stand und aktuelle Informationen einholte? Es gab genug Warnungen – alles was Merkels Regierung hätte tun müssen, war zum Telefon zu greifen und die richtigen Fragen zu stellen.

Die Ausreden der deutschen Regierung spiegeln einen Trend in afrikanischen Ländern wider, wo Politiker manchmal versuchen, den Klimawandel verantwortlich zu machen, um ihre eigene Inkompetenz oder Korruption zu verschleiern.

Zum Beispiel versuchte der Gouverneur der Nildelta-Region in Ägypten 2015 diesen Trick und behauptete, das Hochwasser des Nils, das zu schweren Überschwemmungen in Alexandria führte, sei auf den Klimawandel zurückzuführen. Doch wütende Kritiker in der arabischen Presse wiesen auf die schlechte Wartung der Abflüsse hin und sorgten dafür, dass den einfachen Menschen klar wurde, dass das wahre Problem Inkompetenz war.

… Sein Rücktritt, der weniger als ein Jahr nach seinem Amtsantritt in Alexandria, der zweitgrößten Stadt Ägyptens, erfolgt, wurde am Sonntag von einem Regierungssprecher inmitten weit verbreiteter Kritik an der Reaktion der Stadt auf die Flut angekündigt.

[Es folgt die Beschreibung eines ähnlichen Beispiels aus Ägypten. A. d. Übers.]

Read more: http://america.aljazeera.com/articles/2015/10/26/climate-change-to-increase-alexandria-flooding.html

Selbst wenn man glaubt, dass der Klimawandel die Überschwemmungen verschlimmert, bedeutet dies sicherlich, dass die Regierungen dies hätten einplanen und mehr Anstrengungen zur Vorbereitung unternehmen müssen. Politiker sind dafür verantwortlich, wie ihre Regierungen auf Katastrophen reagieren, unabhängig von der Ursache dieser Katastrophen.

Hoffen wir, dass das deutsche Volk zumindest die Tapferkeit und politische Weisheit der Menschen in Afrika besitzt, die erbärmlichen Ausreden ihrer Führer zurückweist und den Rücktritt der Politiker fordert, die durch ihre Inkompetenz oder Schlimmeres dazu beigetragen haben, diese Katastrophe über ihr Leben zu bringen.

Link: https://wattsupwiththat.com/2021/07/18/german-chancellor-angela-merkel-falsely-claims-we-werent-warned-about-the-german-floods/

Übersetzt von Christian Freuer für das EIKE

Anmerkung: Das Thema zieht auch in Deutschland inzwischen Kreise. Unter Anderem hier gibt es noch mehr dazu.