Die Umfrage weicht auch stark von den Zahlen ab, die noch in einer

Umfrage im April 2007 ermittelt wurden, als 47% noch sagten, der Mensch

sei schuld, und 34% sagten, langfristige globale Trends seien der

Grund. ?Seit die Umfrage durchgeführt wird,? so Rasmussen, ?verändern

sich die Zahlen hin zu Trends des Planeten.? Diese Zahlen bestätigen

die Ergebnisse einer Studie von 2008, die 12.000 Bürger in 11 Ländern

befragte. Sie ergab, dass nur 47% bereit waren, ihr Leben zu ändern, um

Emissionen des Treibhausgases Kohlendioxid zu verringern. Ein Jahr

zuvor waren noch 58% bereit, ihr Leben zu ändern, um CO2 Emissionen zu

verringern.

Diese Studie, die von dem Finanzinstitut HSBC und Umweltgruppen

beauftragt wurde, ergab ebenfalls, dass letztes Jahr 37% angaben, sie

seien bereit, mehr Zeit oder Anstrengungen aufzubringen, um CO2

Emissionen zu senken, 8% weniger als 2007.

Der schwindende Glaube an die Kirche der globalen Erwärmung scheint

einen ihrer Apostel an den Rand der Panik gebracht zu haben. James

Hansen, Leiter des NASA Goddard Institute for Space Studies, sagt, dass

uns die Zeit davonläuft, in der der Planet vor dem brandheißen,

Polareis schmelzenden und Meeresspiegel erhöhenden Untergang bewahrt

werden kann.

?Wir müssen mit dieser Regierung einen neuen Weg beschreiten.?, sagte

er dem British Observer. ?Für Obama bleiben nur 4 Jahre Zeit, der Welt

ein Vorbild zu werden. Amerika muss die Vorreiterrolle übernehmen.?

Hansen kann es nicht zugeben, weil er seinen Namen und seinen Ruf für

die Vorstellung von der vom Menschen gemachten Erderwärmung verpfändet

hat. Wenn man jedoch die rohen Emotionen und das Parteidenken weglässt

? 59% der Demokraten geben dem Menschen die Schuld an der Erwärmung,

aber nur 21% der Republikaner ? bleibt für die USA nichts mehr, in dem

man als Vorreiter dienen könnte.

Obwohl, das Land könnte natürlich den Rest der Welt zu wahrer

Erleuchtung über den Klimawandel führen. Das ist eine Kampagne, der wir

uns anschließen können.
Aus INVESTOR? BUSINESS DAILY, Dienstag, 20.01.2009, 16.20 Uhr Pacific Time, übersetzt von Thomas Wehner