Ronald Stein
Das neu erschienene Buch „Clean Energy Exploitations“ verhilft den Bürgern zu einem besseren Verständnis dafür, dass die wohlhabenderen und gesünderen Länder wie Deutschland, Australien, Großbritannien und die USA durch ihre Politik pro intermittierender, von günstigen Wetterbedingungen abhängiger Elektrizität weiterhin die schwächsten Menschen und die Umwelt weltweit ausbeuten.

Asiaten und Afrikaner, viele von ihnen Kinder aus den ärmeren und weniger gesunden Ländern, werden versklavt und sterben in Minen und Fabriken, um die exotischen Mineralien und Metalle zu gewinnen, die für die grünen Energietechnologien zum Bau von EV-Batterien, Solarpaneelen und Windräder benötigt werden.

Dieselben weniger entwickelten Länder, die die Lieferketten für die Materialien zur Unterstützung der aktuellen Energiepolitik der wohlhabenderen Nationen kontrollieren, bauen diese Materialien in Ländern mit praktisch nicht existierenden Umweltvorschriften ab. Dieser Mangel an Aufsicht führt zu unvorstellbaren Grausamkeiten für die Menschheit und Umweltzerstörung in der lokalen Landschaft.

[Hervorhebungen vom Übersetzer]

Während mindestens 80 Prozent der Menschheit, d.h. mehr als 6 Milliarden Menschen auf dieser Welt, mit weniger als 10 Dollar pro Tag auskommen müssen und Milliarden von Menschen mit wenig bis gar keinem Zugang zu Elektrizität leben, verfolgen amerikanische Politiker und Mainstream-Umweltschützer die teuersten Wege zur Erzeugung von intermittierendem Strom.

Um den Bedarf von etwa 2,7 Milliarden Menschen in China und Indien zu decken, zumeist arme Menschen, betreiben diese Länder mehr als die Hälfte (1.363) der Kohlekraftwerke der Welt (2.449). Zusammen sind sie gerade dabei, 284 neue zu bauen. Was auch immer die USA, die Europäische Union und die westlich ausgerichteten Nationen an Emissionsreduzierungen durch den Einsatz von Sonnenkollektoren und Windturbinen zur Stromerzeugung zu erreichen glauben, wird durch die Abhängigkeit der verletzlichen Bevölkerung der Dritten Welt von Kohlekraftwerken zunichte gemacht.

Die ärmeren und weniger gesunden Länder wie China, Indien und Afrika benötigen dringend bezahlbaren, zuverlässigen und kontinuierlich unterbrechungsfreien Strom für ihre Milliarden Einwohner. Bis saubere Energietechnologien wie Solar, Wind und Wasserstoff die fünf Elektrizitätsstandards erfüllen können, nämlich reichlich vorhanden, erschwinglich, zuverlässig, skalierbar und flexibel zu sein, sind sie nichts weiter als Nischenformen von intermittierendem Strom. Unter den derzeitigen technologischen Einschränkungen sind sie nicht annähernd in der Lage, die fünf Standards für zuverlässige Elektrizität zu erfüllen.

Wir können leicht die ärmsten Länder der Welt beobachten, um zu sehen, wie der Lebensstil ohne die Tausenden von Produkten aus Ölderivaten aussieht, von denen die reicheren Länder profitieren. In diesen ärmeren Ländern sterben jedes Jahr 11 Millionen Kinder auf der Welt. Diese Todesfälle sind auf vermeidbare Ursachen wie Durchfall, Malaria, Infektionen bei Neugeborenen, Lungenentzündungen, Frühgeburten oder Sauerstoffmangel bei der Geburt zurückzuführen, da viele Entwicklungsländer keinen oder nur minimalen Zugang zu den Produkten aus Erdölderivaten haben, die die wohlhabenden und gesunden Länder genießen.

In den reicheren und wohlhabenderen Ländern führten die Erfindungen des Automobils, des Flugzeugs und die Verwendung von Erdöl in den frühen 1900er Jahren zur industriellen Revolution und zum Gewinn des Ersten und Zweiten Weltkriegs. In den gesünderen und wohlhabenderen Ländern von heute werden mehr als 6000 Produkte aus Erdölderivaten hergestellt, die es vor einigen hundert Jahren noch nicht gab. Diese Produkte haben zu einem Anstieg der prognostizierten Lebenserwartung geführt und wetterbedingte Todesfälle praktisch eliminiert.

Wie können wir es wagen, in den gesünderen und wohlhabenderen Ländern darauf zu bestehen, dass wir armen Ländern den zukünftigen Zugang zu fossilen Brennstoffen beschränken sollten? Billige, zuverlässige, zugängliche Energie und Produkte aus fossilen Brennstoffen sind lebensrettend und einer der besten Wege aus der Armut.

[Hervorhebung vom Übersetzer]

In „Clean Energy Exploitations – Helping citizens understanding the environmental and humanity abuses that support ‚clean‘ energy [etwa: Ausbeutung sauberer Energie – das Buch soll den Bürgern helfen, den Missbrauch von Umwelt und Menschlichkeit bei der Förderung „sauberer“ Energie zu verstehen] wird der Leser erfahren, dass es einen weltweiten Reichtum an fossilen Brennstoffen in praktisch jedem Land gibt, aber die Mineralien und Metalle für eine „grüne“ Gesellschaft auf Menschenrechtsverletzer wie China, Russland, den Kongo und das Lithiumdreieck in Südamerika beschränkt sind.

Nach Präsident Bidens Plan, den amerikanischen Lebensstil und die Wirtschaft von fossilen Brennstoffen zu befreien, würde ein solcher Plan das Militär, das Weltraumprogramm und die Air Force 1 [= das Flugzeug des Präsidenten] am Boden halten. Es würde auch den riesigen Energiebedarf von Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffen und Handelsschiffen nicht einmal ansatzweise decken können und diese daher einmotten, und es würde die medizinische Industrie, die Elektronikindustrie und die Kommunikationsindustrie beseitigen, die völlig von den Tausenden von Produkten abhängig sind, die aus Erdölderivaten hergestellt werden.

Bidens Klimaplan legt den Schwerpunkt auf die Elektrifizierung von allem, von intermittierendem Wind und Solar zur Stromversorgung des Netzes bis hin zum Verbot von gasbetriebenen Fahrzeugen, was eine gewaltige Veränderung zum Schlechten für den amerikanischen Lebensstil und die Wirtschaft bedeutet. Die unbeabsichtigten Folgen der Abhängigkeit von Wind, Solar und EV-Batterien ist, dass sie nur Strom erzeugen, und zwar bestenfalls intermittierenden Strom, da sie wetterabhängig sind, um zu funktionieren.

Biden und andere EV-Enthusiasten müssen noch die Tatsache akzeptieren, dass es vielleicht nicht genug „grüne“ exotische Mineralien und Metalle auf der Welt gibt, um Milliarden von EV- und Versorgungsbatterien zu bauen. Sie müssen sich nur die Studie des emeritierten Technologieprofessors der Universität Cambridge Michael Kelly, ansehen, welche zeigt, dass allein der Ersatz der 32 Millionen Leichtfahrzeuge in Großbritannien (von den 1,42 Milliarden Autos, die weltweit in Betrieb sind) durch EVs der nächsten Generation riesige Mengen an Materialien zur Herstellung von 32 Millionen EV-Batterien erforderlich sein würden: wie Lithium, Kobalt, Kupfer und Neodym.

Energie ist mehr als nur Elektrizität. Elektrizität allein kann nicht das Militär, die Fluggesellschaften, die Kreuzfahrtschiffe, die Supertanker, die Containerschifffahrt, die LKW-Infrastrukturen und das Raumfahrtprogramm am Laufen halten. Ebenso wenig kann Elektrizität allein, und insbesondere solche, die ausschließlich aus intermittierenden Quellen wie Wind und Sonne erzeugt wird, die Tausenden von Produkten aus Erdöl bereitstellen, die es vor 1900 praktisch nicht gab und die für unsere medizinische Industrie, Elektronik, Kommunikation, Verkehrsinfrastruktur, unsere Stromerzeugung, unsere Kühlung, Heizung, Fertigung und Landwirtschaft – also praktisch jeden Aspekt unseres täglichen Lebens und Lebensstils – unerlässlich sind. Ohne ein Barrel Rohöl hätten wir keine COVID-19-Impfstoffe und wären nicht in der Lage, die Pandemie zu besiegen.

Da China die totale Vorherrschaft über die Lieferkette der exotischen Mineralien und Metalle für „saubere“ Elektrizität hat, ist jede einzelne EV-Batterie, Windmühle und jedes Solarpaneel Geld für das kommunistische China. Darüber hinaus schenkt die Welt der Umweltzerstörung und den Gräueltaten an der Menschheit, die in China, dem Kongo, Russland und großen Teilen Südamerikas während des Abbaus dieser „grünen“ exotischen Mineralien und Metalle an der Tagesordnung sind, keinerlei Aufmerksamkeit.

Keiner der prominenten Politiker, Umweltgruppen oder milliardenschweren Geldgeber der Welt hat die Zerstörung von Landschaften in weniger entwickelten Ländern durch den Bergbau oder den Einsatz von versklavten Arbeitskräften für den Abbau dieser Mineralien und Metalle verurteilt, um die grünen Bewegungen der reicheren und gesünderen Länder zu unterstützen.

Man sollte das Buch lesen!

Autor: Ronald Stein is an engineer who, drawing upon 25 years of project management and business development experience, launched PTS Advance in 1995. He is an author, engineer, and energy expert who writes frequently on issues of energy and economics.

Link: https://www.cfact.org/2021/06/13/clean-energy-exploitations/

Übersetzt von Christian Freuer für das EIKE