Hier einige Schlaglichter aus der Studie:
Möglicherweise müssen sie die aktuelle Uhrzeit bis zum jüngsten Gericht etwas näher an 12:00 Uhr stellen, wenn ExxonMobils Ausblick von 2017: Eine Prognose auf 2040 stimmen sollte. [Anspielung auf die Klimavereinbarungen von Paris in 2016].

Erdöl und Erdgas werden auch 2040 weiterhin 55% der Primärenergie der Welt liefern. Während Wind und Solar ihren meteorischen Anstieg auf 4% fortsetzen werden
… Ja, ich weiß, dass Meteore nicht klettern können.

Während die Wind- und Solarkapazität schnell ausgebaut wird, wird die Nutzanwendung nachhinken.
Auch wenn wir die konventionelle Stromerzeugung auf Null setzen, wird das mit Wind und Solar nicht viel besser …

Wind und Solar werden auch im Jahr 2040 nicht 85% des Stroms der Welt liefern. Allein Kohle wird noch doppelt so viel Strom erzeugen wie Wind und Sonne zusammen.
 
Was ist mit Elektrofahrautos (PEV powered electric vehicles)? Werden sie nicht die Welt vor dem Klimawandel retten?

Hybridautos werden 15% globalen Anteil  erreichen. Vollstromer werden sich schüchtern bei 5% bewegen.
Alle sarkastischen Bemerkungen waren absichtlich – David Middleton
Veröffentlich auf WUWT am 4.Januar 2017
Übersetzt durch Andreas Demmig
https://wattsupwiththat.com/2017/01/04/wind-and-solar-to-provide-4-of-global-primary-energy-by-2040/