Ich habe nicht die Absicht den Leser von etwas zu überzeugen, was er mit tiefem Glauben ablehnt. Jeder Mensch ändert sich nur aus sich selbst heraus! Meine Zusammenstellung kann nicht erschöpfend sein.  Einige neue Leser mögen die früheren Links noch nicht kennen.

 

Beginn Teil 3 von 3

Schmelzen die Polkappen – besonders der Nordpol?

Nordpol

 Satelliten messen täglich und machen Bilder: Die Eisbedeckung schwankt im Rhythmus der Jahreszeiten um gut 10 Mio qkm. Diese Fläche entspricht mehr als dem doppelten aller EU-Länder.Da von „zu wenig altem Eis“ zu sprechen ist lächerlich.

Grafik vom 18.02.2014, Dieser Server ist nicht mehr aktiv. –http://www.ijis.iarc.uaf.edu/en/home/seaice_extent.htm

Daher hier die oft genutzter Kurvendarstellung hier vom 29.04.2019 von der Universität Bremen

Eindrucksvoll sind auch die Bilder der Eisbedeckung, hier im Vergleich, siehe Datum

Quelle Bilder: Universität von Illinous, Datenarchiv,

Dieser Server ist nicht mehr aktiv. http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/archive.html

Südpol


Grafik vom 18.02.2014, Mehr als 15 Mio km² Fläche schmilzt und friert jährlich neu.

Quelle Bilder: Universität von Illinous, Datenarchiv

Dieser Server ist nicht mehr aktiv. http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/seaice.recent.antarctic.png

 Daher hier vom 29.04.2019 von der Universität Bremen

 Hier mal zur Verdeutlichung, wieviel Eisfläche das ist, die an den Polen jährlich schmilzt und wieder einfriert

https://europa.eu/european-union/sites/europaeu/files/docs/body/surface_area_world_de.pdf

 

Der Mensch, jedenfalls der westliche, ist Schuld

Bevor der temperaturneutrale Ausdruck „Klimawandel“ die „Klimaerwärmung“ abgelöst hatte, gab es alarmistische Meldungen mit fast identischem Wortlaut wie heute in den 70er Jahren.

… Unsere Medien sind zum großen Teil Anhänger der Church of Global Warming und des öko-industriellen Komplexes geworden. Wie kam es, dass sich in einer der theoretisch liberalsten Gesellschaften der Welt eine Meinungsvielfalt ausbildete, die es mit derjenigen der verblichenen DDR aufnehmen konnte. … Wolfgang Röhl, 13.02.2014

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/gruener_schreiben_frag_nach_bei_greenpeace

 

Bereits schon früher gab es Meldungen in den Medien

“ Die Arktis ist eisfrei“, das war 1934.

Später, um 1941, gerade als deutsche Soldaten nach Norden und Osten zogen, waren besonders strenge Winter bis zu minus 50°C angesagt, was denen gar nicht gut bekommen war.

Nach kurzer Erwärmung haben die Medien dann 1974 vor der nächsten Eiszeit gewarnt und Rudi Carrell besang 1975 das schlechte Wetter. „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“

https://www.youtube.com/watch?v=KzEOvyDcVas

Während der Nordpol schmilzt, gibt es am Südpol Rekorde in der Eisbedeckung

http://www.csmonitor.com/Environment/Latest-News-Wires/2012/0921/While-Arctic-melts-Antarctic-ice-hits-record.-Is-warming-debunked

 

Die Antarktis ist bald eisfrei, der Meeresspiegel steigt

Auch lustig, ein Forschungsschiff „MV Akademik Shokalskiy“ mit Erwärmungsgläubigen an Bord wollte in der Antarktis zeigen, wie die globale Erwärmung fortschreitet, dann froren sie über Nacht in dicken Eis fest und mussten per Hubschrauber gerettet werden, Dez. 2013,

http://www.sueddeutsche.de/panorama/mv-akademik-shokalskiy-hilfe-fuer-polarschiff-vorerst-gescheitert-1.1852219

Auch Eike berichtet darüber

https://www.eike-klima-energie.eu/2014/01/02/jetzt-da-die-passagiere-des-narrenschiffes-in-der-antarktis-sicher-sind-muessen-harte-fragen-gestellt-werden/

Und dann die Überraschung:

https://www.eike-klima-energie.eu/2014/12/01/unterwasser-roboter-findet-ueberraschend-dickes-meereis-um-die-antarktis/

 

Schnee in Ägypten

im Winter 2013/2014 gab es auch Schnee in Israel, Ägypten und anderen angrenzenden Ländern – ein Kamel im Schnee. Das war aber nicht das erste Mal seit über 100 Jahren, auch 2009 gab es bereits ähnliche Bilder.

https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_17348648/schnee-in-der-wueste.html

T-Online, Kamel im Schnee, Kairo Jan. 2014, Bericht auf Eike, hier Wetter Online 2009

 

Wie tönte unser Medienprofessor doch noch gar nicht so lange her:

Quelle: Spiegel online

und in der Rückschau. http://www.science-skeptical.de/blog/mojib-latif-im-jahre-2000-winter-ade-nie-wieder-schnee/0017336/

http://www.t-online.de/wetter/id_43699628/winter-extrem-neue-kleine-eiszeit-ist-jetzt-moeglich-.html

 

Erinnern Sie sich noch: Flughäfen gesperrt weil das Streusalz ausgegangen war?

http://www.welt.de/vermischtes/article11856958/In-Nuernberg-ist-das-Streusalz-ausgegangen.html

 

Die Meeresspiegel steigen – vor allem in den Malediven

Die Einheimischen nutzen die Korrale als Baumaterial. Nach den Anzeichen (abgeschaut bei Prof. Mörner) gab es keine besondere Erhöhung des Meeresspiegels. Die meisten Einheimischen sind arm. Außer Tourismus gibt es keine Einnahmequellen. Der Islam ist die vorherrschende Religion.

Daher planten die Malediven 11 neue Flughäfen auf weiteren Inseln, um die touristische Entwicklung voranzubringen. Dazu gehören dann auch die Einrichtung von Hotel / Resort Anlagen. Sie erinnern sich, in 2009 hielt Präsident Mohammed Nasheed eine Konferenz unter Wasser ab.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1221021/Maldives-underwater-cabinet-meeting-held-highlight-impact-climate-change.html

Im gleichen Jahr verkündete die Tourismuszentrale:

http://www.maldivestourismupdate.com/2009/07/11-new-airports-to-be-constructed-in.html

In 2015 ist jetzt  auch der elfte Airport fertig

http://www.breitbart.com/london/2015/06/19/the-maldives-has-just-built-its-eleventh-airport-thats-how-scared-it-is-of-global-warming/

Malediven ist auf den Geschmack gekommen, und plant noch weitere fünf Flughhäfen

Maldives to develop another five airports to boost tourism

Erweiterung der Infrastruktur, damit mehr zahlende Touristen  kommen können.

 

Zum Abschluss einer doch länger gewordenen Sammlung, ein kurzer Link zur

Energie

Auf Eike finden Sie viele Beiträge zur Energie, der Dichte und der Reichweite der Ressourcen.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/09/01/naturgesetzliche-schranken-der-energiewende/

 

Andreas Demmig, ursprünglich von Anfang 2014, wieder angefasst im April 2019