Die "Danish Financial Daily Børsen" meldete vor einigen Tagen, dass Vestas Wind Systems Plc den Gegnern der Windkraft "den Krieg erklären" wolle.
Die dänische Windkraft-Firma startet derzeit eine Publikationsoffensive und einen Lobby-Feldzug mit dem Ziel, die "schweigende Mehrheit" für die Windkraft zu aktivieren, damit es Unterstützung für den weiteren Ausbau der Windenergie gibt.
Die Kampagne "Mit Faktenwissen agieren" wird in Australien gestartet, dort befindet sich laut Vestas ein Brutnest für die Anti-Winkraft-Bewegung. Vestas kooperiert mit der Windkraft-Entwicklungsfirma Infigen Energy, mit Australischen Universitäten und Grünen Pressure Gruppen.
"Die Anti-Winkraft-Bewegung stellt eine kleine, aber gut organisierte Minderheit dar, der es gelungen ist, einige ungeheuerliche Fakten über die Windkraft zu verbreiten", schrieb der Vestas Kommunikations- und Marketingchef Morten Albaeck in einer Presseverlautbarung.
Wenn die Kampagne im Pilotland Australien Erfolg hat, wird sie in anderen Ländern fortgesetzt.
Übersetzung und Einleitung: Helmut Jäger, EIKE