Autor: Barry Brill

An das IPCC: Vergiss das mit den „30 Jahren“

Barry Brill
Das IPCC hat niemals auf 30-Jahres-Trends gewartet, und damit hatte es recht.
Auf einer Pressekonferenz nach Veröffentlichung der Summary for Policymakers (SPM) des IPCC hat der Vizevorsitzende der Arbeitsgruppe (WG) 1 Thomas Stocker auf einer Pressekonferenz unter Druck gesagt: „Klimatrends sollten nicht in Zeiträumen kürzer als 30 Jahre betrachtet werden“.

Weiterlesen

Vermeidungskosten statt Anpassungskosten – 50:1 sollte jetzt 100:1 betragen

Barry Brill
Das ausgezeichnete Dokumentar-Video von Topher Field [bei EIKE hier] erklärt, dass die Gesamtkosten jeglicher globaler Bemühungen zur Reduktion von Treibhausgasen mindestens 50 mal größer sein werden als die Vorteile insgesamt.
Aber das basierte auf dem IPCC-Bericht des Jahres 2007. Inzwischen kann man anhand des durchgesickerten AR 5 erkennen, dass Topher viel zu großzügig war. Angesichts der neuen überarbeiteten Rate der zukünftigen Erwärmung werden die vermuteten Vorteile um die Hälfte verkleinert.

Weiterlesen

Kann das IPCC revolutionäre Wissenschaft durchführen?

Barry Brill
Das Timing konnte schlechter nicht sein.
Vom 23. bis zum 26. September ist in Stockholm ein Treffen der Umweltminister oder deren Repräsentanten aus der ganzen Welt geplant, um die endgültige Fassung der Summary for Policymakers (SPM) der Schlüsselgruppe WG1 (physikalische Wissenschaft) aus dem 5. Zustandsbericht des IPCC zu bewerten.

Weiterlesen

Die Wissenschaft ist sich einig: Keine Erwärmung

Barry Brill
Der Planet erwärmt sich nicht mehr. Die kurze Warmphase Ende des 20. Jahrhunderts erreichte Mitte der neunziger Jahre ihren Höhepunkt und ist seitdem verschwunden. Diese Feststellungen sind jetzt nicht mehr umstritten. Sie basieren auf harten Daten, die seit vielen Jahren auf vielen Websites vieler offizieller Agenturen verfügbar sind. Aber irgendwie haben diese Agenturen Wege gefunden, diese Daten anders zu interpretieren und fortwährend neben den Gleisen zu stehen.

Weiterlesen

Newsletter abonnieren !

Sie werden zu neuen Artikeln benachrichtigt.


Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Solar Dynamics Observatory HMI Continuum

Stromdatenanalyse

Website Stromdaten.info