Zensur: Youtube löscht Interview mit Bestsellerautor Sucharit Bhakdi

Zensur: Youtube löscht Interview mit Bestsellerautor Sucharit Bhakdi
Sucharit Bhakdi; Screenshot aus dem Interview Video, Bild PI

Über den Autor

18 Bemerkungen

  1. Michael Tietzel
    So viel zum im GRUNDGESETZ verankerten :
    Recht auf FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG und
    … eine ZENSUR FINDET NICHT STATT !!!
    Michael Tietzel
    Hamburg
    Antworten
    • Farnleitner J.
      Es ist ja auch, nach Meinung der Linken, keine Zensur, sondern nur ein Schutz der Bevölkerung gegen „gefährliche“ Meinungen.
      Antworten
  2. Frank M. Halterberg
    Das Interview existiert noch, Recherche 10 Sekunden. Worin unterscheiden Sie sich von den Lügenmedien?
    Antworten
    • Admin

      Wer lügt hier?
      daraus:

      Mein Interview mit Prof. Dr. Bhakdi hatte auf Youtube binnen anderthalb Tagen rund 120.000 Abrufe. Gerade bekam ich folgende Nachricht von YouTube: „Dein Video Bhakdi: ,Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland‘ wurde zur Überprüfung gemeldet. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass dein Video gegen unsere Richtlinien verstößt. Daher wurde dieses Video aus YouTube entfernt.“

      Sie hielten es nicht mal für nötig den Link anzugeben, auf dem Sie das Video gefunden haben.
      Dass das Video weiterhin abrufbar ist, wurde im Text vermeldet: „Das Interview kann » hier « noch angesehen werden (oder auch bei Telegram).“

      Antworten
  3. Helwig Börger
    Da ja alles bislang privatisiert wurde, was sich privatisieren ließ, also jetzt die Meinungsfreiheit: Privatisierung von George Orwell’s „1984“. Da sind sie, die Internetblo(g)ckwarte, auch schon angedacbt und enthalten in Herrn Maas‘ tiefsozialdemokratischem Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG). Und da fragt noch jemand, wie war Hitler möglich? Wenn aber schon knapp Zwanzigjährige, je einzeln weit von einander getrennt gehend, aus innerem Zwang auf offener, menschenleerer Straße, nach munterenm Regenguss, Mundschutz tragen ….
    Antworten
  4. Matthias Kegelmann
    Die pubertäre, anmaßende Tech-Industrie zeigt hier deren wahres Gesicht. Wieder einmal.
    Wissensgesellschaft, Informationsgesellschaft? Die werden hier zu Grabe getragen. All das ist mit Linken NICHT möglich. Nicht mit diesen bösartigen Lümmeln, die es lieben, andere zu belügen. Das linksdominierte Silicon Valley (Kalifornien, USA) zeigt hier, wie nutzlos sie doch letztlich sind. Alles viel heiße, nutzlose Luft. Schnelligkeit muß nicht immer von Vorteil sein.
    Die Klugen lassen sich von diesen faschistoiden Linken sowieso nicht umerziehen. Bleiben also nur die Linken selbst als Zielpublikum. Aber, das waren doch die, in den Schulklassen, die nichts lernen wollten, und stets gegen den Lehrer rebelliert haben. Die, die immer dumm bleiben wollten. Die lassen sich auch nicht umerziehen.
    Jetzt brüsten sich die Dummen, weil sie zu ein wenig Geld gekommen sind, die ganze Welt vorführen zu können. Aber, kann das stimmen? Wie will man das sicher beweisen?
    Diese Lümmel zensieren nicht alle. Nein, nein. Nur „Konservative“ müssen darunter leiden. Also die, die die Lügen und kriminellen Machenschaften dieser Falschspieler entlarven. Es geht nicht um Haß oder Rassismus. Unsinn!! Haß verprühende Muslime müssen keine Zensur befürchten. Diese besagte unfaire Zensur ist rein kriegerischer Natur.
    Mich aber interessiert, wie man darauf antworten kann. Man kann das Video erneut einsetzen, einstellen. Oder auf mehreren Plattformen gleichzeitig. Wer löscht, muß es erneut tun. Und YouTube kann beim Konkurrenten nicht automatisch löschen. Man muß lernen, gegen diese bösartigen, unreifen Jugendlichen, anzukämpfen. Das ist doch gar nicht schwer.
    Man muß herausfinden, wie diese die Videos auffinden. Eine (leichte) Umbennenung der zensierten Videos kann wahre Wunder bewirken, so daß diese durch die Suchfilter fallen. Oder absichtlich orthographische Fehler „einbauen“. Eine Sprache wählen, die bei den unfair und einseitig arbeitenden Zensoren, nicht sofort verstanden wird.
    Es gibt sehr wohl vielsprechende Strategien, diesen bösartigen Gegner, wenn nicht zu besiegen, so doch ihm eines auszuwischen.
    Antworten
  5. Lilith Diess
    DDR 2.0 – es fehlen nur noch Stasi und Knast wegen unerwünschter Meinungsäußerung…
    DANKE, Angela; ach wärst du doch bei Honecker geblieben…
    Antworten
  6. Albert Rieder
    Ich habe mir am Sonntag das Video angeschaut, bei dem Dr. Schiffmann bei Prof. Bhakdi zu Gast war…über Telegram…. nach etwa 1,5 Std. hat mein Telegram sich komplett verabschiedet. ich musste Windows über das BIOS wieder hochfahren. Das war nicht das erste mal.. wir scheinen also alle schon „zensiert“ zu werden… aber wir kämpfen weiter!
    Gruß aus München
    Antworten
  7. Roland Ullrich
    Egal, wie man zu Corona steht, aber was hier abläuft ist schlichtweg abartig. Wie wir vom Klimathema her bereits wissen, die Zensur in diesem Land ist unermüdlich auf dem Vormarsch. Wer bringt die Verantwortlichen nur zu einem derart beschämenden und verwerfliche Vorgehen? Die Bürge sollen zu demokratischen Werten erzogen werden und gleichzeitig spricht man ihnen die Fähigkeit ab, sich eine eigenständige Meinung zu bilden? Welche perversen Rohrkrepierer sind hier am Werk?
    Sollte es tatsächlich die Notwendigkeit zu juristischem Vorgehen geben, dann sind die Delinquenten in der Regel bereits heute greifbar und die rechtlichen Voraussetzungen dafür sind auch vorhanden, mehr ist absolut nicht notwendig. Es sei denn, es handelt sich um kriminelle Profis, die aber die sind anscheinend nicht die Zielgruppe… Es ist vor allem die SPD, die unermüdlich nach noch mehr Zensur schreit („Kampf gegen Rechts“).
    Antworten
  8. Karim Loukili
    Man schaue sich dazu auch dieses sehr aufschlussreiche Video von RT Deutsch an.
    „Der ehemalige Polizist und Sicherheitsexperte Stefan Schubert hat bereits mehrere Bestseller geschrieben und widmet sich in seinem neuen Buch mal wieder brenzligen innenpolitischen Fragen. Margarita Bityutski hat sich mit ihm über die aktuelle Situation in der Bundesrepublik unterhalten und darüber, ob das Buch bereits auch vor der Corona-Krise „Vorsicht Diktatur!“ hätte heißen können.“
    https://youtu.be/aCF_0ARj04U
    Antworten
  9. Christoph Guthmann
    Die Zensur bei YouTube läuft bei abweichenden Meinungen zu Corona schon seit einiger Zeit. Diese wird von YouTube immer pauschal damit gerechtfertigt, dass die Inhalte der Videos gegen die „Community-Richtlinien“ verstoßen würden; was konkret gegen besagte Richtlinien verstößt, darüber gibt es keine Auskunft.
    Antworten
  10. Raimund Könighaus
    Ich wurde auf der T-online Startseite bei einem Artikel zur Maskenpflicht und den angeblich steigenden Infektionszahlen mit meinem kritischen Kommentar gelöscht. Ich hatte darauf hingewiesen, dass jeder beim RKI-Bulletin nachlesen kann, dass die steigende Positivrate ausschließlich durch mehr Tests ausgelöst wird. Meine Kommentarfunktion bei T-online wurde gelöscht, weil ich angeblich gegen die Nutzerbedingungen verstoßen hatte. Bitte alle mal hier bei YT nachsehen: Miriam Hope, „Wenn das Wahr ist…!“ Wenn nicht inzwischen gelöscht. Noch steht nicht fest, was wahr ist. Aber es würde vieles erklären und es wäre ungeheuerlich. Solche Videos sollte man sofort teilen und wieder einbringen. Wir sind auf dem richtigen Weg. Aber die Meinungsfreiheit nach GG ist in diesem Lande nichts mehr wert. Das Buch von Bhakdi ist übrigens sehr zu empfehlen.
    Antworten
    • Gerald Pesch
      Das ist nichts neues, ich bin mit ähnlichen fadenscheinigen Begründungen aus dem ZON und „Welt“-Forum geflogen. Nach dem die Zensoren feststellen mussten dass sie mir argumentativ nicht das Wasser reichen konnten, bin ich eben abgeschaltet worden. Auf ZON übrigens vorab „verwarnt“ worden weil ich EIKE verlinkt hatte. Warum man EIKE nicht verlinken darf, wurde auf Nachfrage nicht erklärt, man argumentierte sofort mit dem „Hausrecht“….
      Antworten
      • besso keks
        „Nach dem die Zensoren feststellen mussten dass sie mir argumentativ nicht das Wasser reichen konnten, bin ich eben abgeschaltet worden.“
        Willkommen in der Diktatur des links-grünen Merkelgesindels!
        Antworten
    • Wolfgang Pietsch
      Danke für eure Nachrichten ! Die Lage spitzt sich zu. Ich kann Euch nur das Buch „Virus-Wahn“ dringendst empfehlen. Es ist aus dem Jahre 2010 und bringt die Wahrheit, auch zum Themá Cor… Es macht uns wirklich gescheiter.
      Antworten
      • Pointer
        Virus-Wahn ist bereits Update mit dem CoronaVirus… Sehr informativ. Vor allem über AIDS und der spanischen Grippe.
        John Pointer
        Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren !

Sie werden zu neuen Artikeln benachrichtigt.


Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Solar Dynamics Observatory HMI Continuum