von Michael Klein, ScienceFiles

Falls es noch jemanden gibt, der nicht weiß, dass Extinction Rebellion ein Kult von übergeschnappten Hysterikern ist, die das wenige, was sie an Denkfähigkeit entwickelt hatten, im Zuge ihres Kreuzzugs gegen fossile Brennstoffe, Kapitalismus und die bösen CO2-Emittenten mutwillig zerstört haben, hier der neueste Beleg.

https://sciencefiles.org/2020/03/25/das-ideal-von-extinction-rebellion-eine-erde-ohne-menschen/

Übersetzung:

Die Erde heilt. Luft und Wasser werden sauber.
Corona ist die Heilung.
Menschen sind die Krankheit.

Wer im Stande ist, einen solchen Blödsinn von sich zu geben, von dem darf man mit Fug und Recht behaupten, dass er ein durchgeknallter hysterischer Spinner ist, der nicht weiß, was er sagt. Falls wir uns irren, gibt es eine einfache Möglichkeit, zu belegen, dass die Aussagen nicht der Auswurf eines durchgeknallten, hysterischen Spinners, sondern ernst gemeint ist.

Wenn alle Extinction-Rebellen ihre Existenz beenden, und damit zeigen, dass es ihnen Ernst darum ist, die Erde von der Krankheit “Mensch” zu befreien, dann ist die Behauptung, Menschen seien die Krankheit, ein Virus die Heilung, zwar immer noch strunzdumm, aber die Ernsthaftigkeit, mit der Dumme Dummes behaupten, wird von uns nicht mehr angezweifelt.

Derartige Beiträge finden Sie nur bei uns! ScienceFiles ist ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!