Monat: April 2017

Bemerkungen zur April-Kältewelle in Mitteleuropa

von Hans-Dieter Schmidt
Die Nachrichten brachten es in einiger Aufmachung: es war kalt, viel zu kalt für April, mancherorts werden neue Kälterekorde verzeichnet. Zu Letzterem wird weiter unten noch etwas zu sagen sein. Zunächst aber soll auf die Vorgeschichte des Kaltluftvorstoßes eingegangen werden.

Weiterlesen

CO2 neutral in die Zukunft der Armut zurück segeln

Helmut Kuntz
Unter Freizeitseglern gilt der weise Spruch: Segeln ist die teuerste Art, unbequem zu reisen. Das gilt nicht nur, wenn es ein Freizeitvergnügen ist, sondern auch als Transportmittel, zumindest, wenn man den notwendigerweise mit dem Segeltransport Beschäftigten wenigstens den Mindestlohn zugestehen will.

Weiterlesen

Sind die behaup­teten globalen Rekord-Tempera­turen haltbar?

Clyde Spencer
EINFÜHRUNG:
Der Sinn dieses Beitrages ist zu betonen, dass man nicht noch mehr Genauigkeit und Präzision in verfügbare globale Temperaturdaten einbringen sollte als diese hergeben, nachdem man die Grenzen der Datensätze genau unter die Lupe genommen hat. Man sieht immer wieder in den Nachrichten Meldungen mit der Behauptung, dass das letzte Jahr/der letzte Monat der (erst-, zweit-, dritt-)wärmste seit Beginn von Aufzeichnungen war. Diese Behauptung wird untermauert mit einer angeblichen Temperaturdifferenz, die um ein paar hundertstel Grad wärmer ist als irgendein Bezugszeitraum wie etwa die Jahre zuvor.

Weiterlesen

Beeinflussungs­grad der deutschen Jahresmittel­temperatur durch städtische Wärme­inseln erstmals flächen­deckend quanti­fiziert

Eines der wichtigen Streitthemen in der Klimadebatte ist der städtische Wärmeinseleffekt (WI-Effekt). Bebauung und Wärmeerzeugung treiben die Temperaturen in den Ballungszentren zusätzlich zum weltweiten Klimawandel nach oben. Das Phänomen fungiert im Englischen auch unter ‘urban heat island’ (UHI) und ist in der Fachwelt allseits anerkannt. Eine berechtigte aber leider noch weitgehend ungeklärte Frage ist nun, inwieweit der UHI die Langzeittemperaturmessungen bereits beeinflusst hat. Wiewiel UHI steckt wirklich in den Temperaturkurven des Deutschen Wetterdienstes (DWD)?

Weiterlesen

Newsletter abonnieren !

Sie werden zu neuen Artikeln benachrichtigt.


Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Solar Dynamics Observatory HMI Continuum

Stromdatenanalyse

Website Stromdaten.info