Veranstaltungshinweis

IV. Internationale Klima- und Energiekonferenz IKEK München, 25./26. 11. 2011

Das private Europäische Institut für Klima und Energie (EIKE) lädt für das letzte November-Wochenende zu seiner IV. Internationalen Energie- und Klimakon­ferenz ein. Mit Prof. Nir Shaviv (Israel), Prof. Jan Veizer (Kanada, aus Deutschland rausgeekelt) und Prof. Henrik Svensmark (Dänemark, „Svensmark-Effekt“) haben die Veranstalter drei absolute Stars gewinnen können.

Ein weiterer prominenter Referent ist der US-Anwalt und Sachbuchautor Christopher Horner (Competitive Enterprise Institute), der als Beteiligter über die rechtlichen Schritte berichten wird, die gegen die orientierungslose Energiepolitik der Obama-Regierung (Stichwort: Solyndra-Pleite) unternommen werden.

Die Münchener Konferenz wird kurz vor dem UN-Kli­ma­gipfel in Durban stattfinden, wo erneut versucht werden soll, auf der Basis mehrfach widerlegter, aber politisch erwünschter Klima-Modelle doch noch ein neues, bindendes internatio­nales Klimaabkommen („Kyoto II“) auszuhandeln. Dieses Abkommen wäre ein weiterer Sargnagel für die Freiheit.

Weitere Informationen zu den Anmeldemodalitäten finden sich hier

Quelle: Pressetext, EIKE e. V. (Julian Fischer)