Bild rechts: RWE Homepage

RWE Homepage, Rubrik Bildung (Hervorhebung durch den Autor):

[1] Mit dem Strommix im Detail können Sie selber testen, wieviel Einfluss der Energiemix auf das Wetter hat und können ausprobieren, wie das Wetter sein muss, um den von Ihnen gewünschten Strommix zu erhalten.

Bild aktueller Energie-Mix, gewünschter Energie-Mix. Bildquelle RWE Homepage

Nach dieser Bildungsinfo ist es also gelungen, dem Wetter beizubringen sich EEG-gerecht zu verhalten und über diesen Weg dessen Probleme zu lösen. Der EEG-Erfindergeist mit bahnbrechenden Innovationen endet eben nie….

Dem Autor fällt dazu ein Nutzen ein.

Endlich gibt es einen wichtigen Grund, nicht mehr ohne Smartphone in die Kirche zu gehen. Es dient dazu, dort das notwendige „ENERGIE-MIX-Wetter“ nachzusehen und ganz gezielt dafür beten zu können. Verlustfreier beten ist eben auch ein vielleicht kleines, aber unterschätzt wichtiges Steinchen in der EEG-Optimierungs-Strategie und war bisher ohne die RWE-App einfach noch nicht möglich. Petrus, dem erkennbar schon längst der EEG-Mix-Wetter-Durchblick verloren gegangen ist, kann so ganz modern geholfen werden.

Auch für einen großen Konzern scheint es inzwischen schier unmöglich geworden zu sein, beim EEG so viel Restwissen zu behalten dass wenigstens auf seiner Bildungsrubrik Darstellungen sachlich richtig beschrieben werden können – und es scheint dort auch niemanden mehr zu geben, der Fehler bemerkt.

Der Autor dankt Ruhrkultour für den Hinweis zum Thema.

Quellen

[1] RWE, Rubrik Bildung: RWE-Energie-Wetter

http://www.app-observer.de/ios/bildung/rwe-minus-energie-minus-wetter/

[2] Ruhrkultour: RWE-Wunder-App: Einfluss der Erneuerbaren Energien auf das Wetter ist messbar

http://ruhrkultour.de/rwe-wunder-app-einfluss-der-erneuerbaren-energien-auf-das-wetter-ist-messbar/