Autor: A. Kreuzmann

Kernenergie: 100 Gründe und 100 gute Antworten, Fortsetzung #16 bis #19

Auch in dieser laufenden Kategorie „Grenzwerte & Gesundheitsschäden“ wird die gewohnte Qualität der „Recherchearbeit“ der Elektrizitätswerke Schönau (EWS) beibehalten. Ein großer Lacher ist zweifelsohne die Behauptung #17, dass Kernkraftwerke „Energieverschwender” sind (wegen ihres angeblich physikalisch bedingten Wirkungsgrades, was ist dann aber die Sonne?), amüsant aber auch die Leiharbeiter, die mal eben zu „Hilfsarbeitern“ umtituliert wurden (#18) und dann auch noch „Strahlenfutter“ sein sollen – bei 1,2 mSv/Jahr! Auch kann man den „Konzernbossen“ ja viel vorwerfen, aber zu behaupten, sie würden vor ihren eigenen Kraftwerken flüchten (#19), hat uns mehr als schmunzeln lassen. Mit Verweis auf die Krokodile von Tricastin (#19) wünschen wir also weiterhin gute Unterhaltung.

Weiterlesen

Peaköl lebt? Grüner Lobbyverband „Energy-Watch“ erweckt Peaköl mit Pseudostudie erneut zum Leben.

Christian Morgensterns unsterbliches Motto aller Weltverbesserer „Dass nicht sein kann, was nicht sein darf“ ist auch das Motto des grünen Lobbyvereins „Energy Watch“. Getreu nach der Methode des verstorbenen „Solarpapstes“ Hermann Scheer, mit immer denselben Leuten, unter immer verschiedenen Organisationen aufzutreten, um den Eindruck von institutioneller Vielfalt zu erwecken, versucht es jetzt der grüne „Erneuerbare“- Oberlobbyist und MdB Hermann Josef Fell, die wankende „Erneuerbare“ Energiefront wieder zu befestigen. Und stellt eine „wissenschaftliche“ Studie vor, deren einziger Zweck es ist, den Kampfbegriff „Peak-Öl“ wieder zum Leben zu erwecken. „Wir haben nur noch 7 Jahre“ laute die Kernaussage: Wieder mal! Und die Aufmerksamkeit sämtlicher Mainstream Medien ist ihm dabei sicher. Diese Studie wurde vom Lobby-Institut für „Erneuerbare Energien“ Energy Watch Group“ erstellt, die von der Ludwig Bölkow Stiftung finanziert wird. Liest man die Namen der Beteiligten, dann sind das lauter alte Bekannte aus der Erneuerbaren Lobby. Rudolf Kipp von Science Sceptical hat sich die Studie genauer angesehen.

Weiterlesen

Matt Ridley: Dank CO2 Zuwachs und Erwärmung wird die Erde grüner!

Matt (Matthew) White Ridley, 5. Viscount Ridley (* 7. Februar 1958 in Newcastle upon Tyne) ist ein britischer Peer, Zoologe und Autor populärwissenschaftlicher Bücher. Seit Jahren beschäftigt er sich mit den Auswirkungen des CO2 Anstiegs und des Klimawandels. Seine nüchterne Feststellung: Dank des Verbrauchs fossiler Brennstoffe wird die Erde grüner, die Landwirtschaft erzeugt deutlich mehr Getreide und Mais pro Hektar Anbaufläche, diese ernähren immer mehr Menschen mit weniger Aufwand, die Wälder wachsen weltweit und vielen Tieren wird der Lebensraum belassen oder vergrößert, der ihnen bisher durch das Abholzen von Wäldern zum Kochen und Heizen verloren ging. Erleben Sie seinen verblüffenden Bericht.

Weiterlesen

Klimawandel trifft nur Deutschland! DWD meldet: Beschleunigter Klimawandel am warmen April ablesbar. Australien meldet: Kältester April seit langem.

Realitätsverlust beim DWD: „Beschleunigte Erwärmung” mitten in der Abkühlung.
Der deutsche Wetterdienst (DWD) erhebt auf seiner externer Link Internet-Seite den Anspruch, die „Referenz für Meteorologie” zu sein. Nun verkündet der DWD, auch das Jahr 2008 sei eines der 10 wärmsten in Deutschland seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen gewesen und dies sei ein Beleg für die sich beschleunigende Erwärmung. Schuld an dieser Erwärmung sei das anthropogene CO2. Die Erwärmung habe sich in den letzten 2 Jahrzehnten klar beschleunigt. Leider haben die Politstrategen des DWD es unterlassen über den Tellerrand zu blicken. Praktisch der gesamte europäische Süden meldet ungewöhnlich kühle April-Temperaturen, begleitet von starkem und anhaltendem Regen.
Australien meldet einen sehr kalten April, dem Great Barriere Reef hingegen geht es gut und in der Antarktis ist es – wie immer – saukalt

Weiterlesen

Newsletter abonnieren !

Sie werden zu neuen Artikeln benachrichtigt.


Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Solar Dynamics Observatory HMI Continuum

Stromdatenanalyse

Website Stromdaten.info