Dr. Horst Borchert Physikdirektor a.D. und bis 2008 Lehrbeauftragter am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg – Universität Mainz.war von der Ausbildung her Kern-Physiker und während seiner Karriere maßgeblich – unter dem damaligen Rheinland-Pfälzischen Umweltminister Klaus Töpfer- an der Errichtung des ersten Messnetzes zur Überprüfung der Schadstoffwerte in der Luft beteiligt. Später, nach der Pensionierung wandte er sich der Klimaforschung zu, wobei seine Forschungstätigkeit sich im Wesentlichen auf die Auswirkung der solaren Emissionen (Strahlung wie Partikel) auf das Weltklima erstreckte. Mit ungeheurem Fleiß und hoher intellektueller Findigkeit untersuchte er viele – bis dahin kaum beachtete oder auch unbekannte- Prozesse und beschrieb deren Auswirkungen auf unser Klima in vielen Publikationen (einige davon finden Sie hier) und hielt auch öffentliche Vorträge darüber. (z.B. hier). 
Um seine wertvollen z.T. noch unveröffentlichten Forschungsarbeiten der Öffentlichkeit zu erhalten, hat EIKE der Familie angeboten diese zu übernehmen und die wichtigsten zu veröffentlichen 
Horst Borchert, der nun nach schwerer Krankheit verstarb, war seinen Mitmenschen gegenüber immer bescheiden und humorvoll. 
Nicht nur bei EIKE, sondern auch bei seinen Studenten und Kollegen war er sehr beliebt. Wir verlieren mit ihm einen wertvollen Menschen und werden ihn nicht vergessen. 
EIKE Vorstand im Namen aller Mitglieder 

image_pdfBeitrag als PDF speichernimage_printBeitrag drucken