Monat: Oktober 2015

Die große Dekarbonisierungslüge – Teil 1: Halbwahrheiten und Unterschlagungen

von Fred F. Mueller
Derzeit befindet sich die Welt mal wieder im Klimarettungsfieber. Befeuert von der Angst vor dem „Klimawandel“ predigen die G7, die EU, der Papst, Merkel und Präsident Obama die nahezu vollständige Enthaltsamkeit von Kohle, Erdöl und Erdgas. Damit wollen sie die dem Globus angeblich drohende Überhitzung aufgrund zunehmender CO2-Gehalte in der Atmosphäre abwenden. Inzwischen haben auch die Medien und die bekannten NGO’s von Greenpeace über WWF bis Avaaz auf Kampfmodus geschaltet und überfluten die Menschheit mit Horrormeldungen über drohende Katastrophen. Ziel ist es, bis zur UNO-Klimakonferenz in Paris genügend medialen und politischen Druck aufzubauen, damit dort ein möglichst weltumspannender „Klimavertrag zur Dekarbonisierung der Gesellschaft“ beschlossen werde. Dabei zeigen die Fakten, dass dem Ganzen in Wirklichkeit ein Betrug geradezu gigantischen Ausmaßes zugrunde liegt.

Weiterlesen

Die Golfregion wird unbewohnbar für Menschen Oder: Klimawandel-Halloween am Computer

von Helmut Kuntz
Pünktlich zum kommenden Klimagipfel muss die Zunft welche sich immer noch als Klimawissenschaft bezeichnet, leider die vielen schlimmen Klimawandel-Folgen publizieren welche der Welt aufzeigen, dass der Zwang zu finanziell schmerzvollen, aber extrem wichtigen Klima-Maßnahmen unvermeidbar ist, wenn die Erde noch gerettet werden soll und wir Bürger nicht als Klima-Grillhuhn enden wollen oder noch furchtbarer, der Mensch gar die nächste Eiszeit verhindert.

Weiterlesen

Klima: Keine freie Rede (No Climate Free Speech, Part 1)

Donna Laframboise
Einführung des Übersetzers: Nach einer längeren Sommerpause meldet sich die investigative Journalistin Donna Laframboise wieder zurück, und zwar mit einer Serie von Beiträgen, die gerade mich als Laien stark ansprechen. Jeder Eiferer sollte sich an ihren Ausführungen ein Beispiel nehmen (was aber vermutlich keiner von ihnen tun wird). Ich möchte ihre Ausführungen hier mal zur Diskussion stellen. – Chris Frey, Übersetzer

Weiterlesen

Die Endlagerung, ein von der Politik geschaffenes Scheinproblem

von Dr. Lutz Niemann
In jeder Diskussion rund um die Kernenergie kommt irgendwann der Einwand nach der ungelösten Endlagerfrage. Nun handelt es sich bei Deutschlands Ausstieg aus seiner gesicherten Stromversor-gung um ein politisches Unterfangen, und in der Politik geht es um Stimmenfang für die nächste Wahl, nur der beste Mundwerker gewinnt. Zum Verständnis der Dinge zur Kernenergie und Endlagerung braucht man Kenntnisse in Physik, Strahlenbiologie, politische Verführungskunst. Das „Problem“ der Endlagerung ist kein reales Problem, es ist ein politisches „Problem“ und wurde künstlich geschaffen. Der sachlich unkundige Bürger schließt durch das Wort „Problem“ auf Gefahren, es entsteht Angst und Verwirrung, die von politischer Seite zu eigenen Zwecken genutzt wird.

Weiterlesen

Kann man den Klimawandel in Deutschland wirklich täglich spüren? Eine Suche mit überraschendem Ergebnis

Helmut Kuntz
Unsere Bundes-Umweltministerin behauptet, sie spüre täglich den Klimawandel[1]. Auch der Medien-allgegenwärtige Klimaexperte Mojib Latif sagte in einem Rundfunk-Interview, er „erlebe“ ihn, da das Klima zu seiner Jugendzeit ganz anders – natürlicher – gewesen wäre (das Interview hat der Autor persönlich im Radio gehört). Klar, dass die bayerische Umweltministerin da nicht nachstehen will und ihn auch bei jeder passenden Gelegenheit als „Realität und angekommen“ verkündet.

Weiterlesen

Spendenkonto

Europäisches Institut für Klima und Energie Volksbank Gera Jena Rudolstadt
IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01
BIC: GENODEF1RUJ

Oder benutzen Sie Paypal im nächsten Feld.

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit

Amazon

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Buchempfehlungen

Unterstützen Sie uns durch Provision !

Daily Sun

Kalte Sonne